Hoheneiche

Chronik​

Urkundliche Ersterwähnung : 1071 Dem östlichen Thüringer Wald ist ein Gebirgsstock vorgelagert, der als " Saalfelder Höhe" bezeichnet wird. Über dieses Gebiet führt die uralte Heer- und Handelsstraße Nürnberg- Coburg- Saalfeld- Leipzig. Wo diese Straße die höchste Erhebung des erwähnten Gerbirgsstockes erreicht, liegt die kleine Ortschaft Hoheneiche. Kirche Hoheneiche: neu erbaut 1697.